Congratulations

CONGRATULATIONS

______________________________________________________________

RADICI I DUSANU MIJATOVICU CESITAMO OTVARANJE ZUBNE ORDINACIJE! WIR GRATULIEREN RADICA UND DUSAN MIJATOVIC ZUR ERÖFFNUNG IHRER ZAHNARZTPRAXIS!


Dusan Mijatovic, Eidg. dipl. med. dent.

Rällikerstrasse 21, 8617 Mönchaltorf

Telefon 044 948 08 06, Fax 044 948 00 88

E-Mail: praxis@dorfzahnarzt.ch
Homepage: www.dorfzahnarzt.ch

______________________________________________________________

MARTINI I ZORANU VILI CESTITAMO RODJENJE SINA ALEKSANDERA!         WIR GRATULIEREN MARTINA UND ZORAN VILA ZUR GEBURT IHRES SOHNES ALEKSANDER! 


Aleksander Vila, rodjen 12. Oktobra 2006.                                   Aleksander Vila, geboren am 12. Oktober 2006.


______________________________________________________________

«Das Fräulein» gewinnt den Goldenen Leoparden in Locarno
           Erstmals seit «Höhenfeuer» gewinnt ein Schweizer Film die höchste            Auszeichnung des Festivals. «Das Fräulein» war von den                          Filmkritikern in Locarno mehrheitlich als der beste Beitrag im                      Wettbewerb ehandelt worden und gehörte zu den Favoriten im                  Wettbewerb. Der Film gewann ausserdem den ersten Preis der                  Jugendjury und den Preis der nichtkommerziellen Kinos.
           Auf dem Bild: Andrea Štaka mit dem Pardo d'Oro.

Drama von Andrea Štaka, 81 Min.

          Nach den beiden erfolgreichen Filmen «Hotel Belgrad» (Kurzfilm) und           «Yugodivas» (Dokumentarfilm) präsentiert die Regisseurin Andrea            Štaka ihren ersten grossen Kinospielfilm «Das Fräulein» im                         Wettbewerb des diesjährigen Internationalen Filmfestivals von           Locarno.

          Andrea Štaka wirft einen intimen Blick auf drei eigenwillige Frauen in           der Schweiz, die aus verschiedenen Gegenden eines Landes                      kommen, das es nicht mehr gibt (Ex-Jugoslawien). Das Fräulein           erzählt von Entwurzelung und Sehnsucht in einer Zeit, in der sich               immer mehr Menschen zwischen verschiedenen Kulturen, Religionen           und Ländern bewegen, sei es als Reisende, Vertriebene oder einfach           Heimatlose.